DAS TEAM

Isabelle Kniebs: Ernährungsberaterin und Gesundheitswissenschaftlerin. Beratungsarbeit, Veranstaltungsorganisation, Begleitung von verschiedenen Selbsthilfegruppen.

Stéphanie Wermeester: Krankenpflegerin.
Beratungsarbeit, Patientenrechte, Veranstaltungsorganisation, Begleitung von verschiedenen Selbsthilfegruppen.

Mélina Stoffels: Ernährungsberaterin.
Beratung, Veranstaltungsorganisation,

Yvonne Schumacher: Sekretariat und Öffentlichkeitsarbeit

 

 

GESCHICHTE

 

1979: Gründung des „Patienten Rat & Treff“ durch die Christliche Arbeiterbewegung (CAB). 
Es wurde eine Anlaufstelle für Patienten ins Leben zu rufen, um durch gezielte Unterstützung, Information und Prävention sowie Aufbau von Selbsthilfegruppen den Patienten in seiner Würde und Kompetenz zu stärken und ihm zu helfen, selbst sein Schicksal in die Hand zu nehmen.

1985: Der Patienten Rat & Treff (PRT) wurde zu einer VoG. 
Nach einigen Jahren intensiver und ehrenamtlicher Tätigkeit im Rahmen der CAB, wurde am 10. Oktober 1985 beschlossen eine VoG zu gründen und professionelles Personal einzustellen. Hinzu kamen die Aufgabengebiete, Unterricht für kranke Kinder sowie die Koordination der häuslichen Versorgung:

Unterricht für kranke Kinder:
Der Bereich Unterricht für kranke Kinder, ein Konzept des PR&T, wurde 1985 aufgebaut. Der Unterricht für kranke Kinder hat sich jetzt zum festen Bestandteil der DG entwickelt und ist durch die DG im Unterrichtsystem integriert und 2010 dem Zentrum für Förderpädagogik angegliedert worden.

Koordination der häuslichen Versorgung:
Der PRT versammelte seit 1985 regelmäßig zum Austausch und zur verbesserten Koordination Fachmitarbeiter(innen), Sozialarbeiterinnen und Leiter(innen) der verschiedenen Institutionen, die mit der häuslichen Pflege beauftragt sind: den Familienhilfsdienst, die SOS-Hilfe, alle Krankenkassen, alle Altenheime, Krankenhäuser, sowie politisch Verantwortliche.
Schließlich hat die Arbeitsgruppe „Koordinierte häusliche Pflege des PRT“ sich in einer eigenen VoG autonom und unabhängig vom PRT strukturiert. Zuerst wurde die VoG EUCURA gegründet, dann die VoG EUDOMOS und mittlerweile ist dieser wichtige Bereich der Koordination per Dekret  für die DG geregelt worden. Der Name der Vereinigung „EUDOMOS“ ist geblieben.

1995: In St.Vith wurde eine Zweigstelle des PRT eröffnet.
Der PRT konnte in enger Zusammenarbeit mit dem Gesundheitszentrum in St.Vith eine Zweigstelle in den Räumen des Gesundheitszentrums integrieren. Die Räume ermöglichten dem PRT somit auch in der Eifel effizient vor Ort Vorbeugungsarbeit zu leisten.

2009: Rücktritt des Präsidenten und Gründers Werner Zimmermann
Seit 1979 bis 2009 hat Werner Zimmermann neben seinem Beruf als Bezirkssekretär der CAB, den Vorsitz und die Geschäftsleitung des PRT wahrgenommen. Anschließend hat Frau Anneliese Zimmermann-Bocken als kompetente Fachfrau das Amt der Präsidentin übernommen. Frau Monique Halmes, ebenfalls eine Frau vom Fach, erfüllt die Aufgabe der Vizepräsidentin.