Blutzuckermessungen

Diabetes Typ 2 ist eine der häufigsten Krankheiten unserer heutigen Zeit. Viele Patienten wissen allerdings nicht, dass sie tatsächlich betroffen sind. Sie sind interessiert daran, wie Ihr Blutzuckerwert ist? Oder Sie sind Prä-Diabetiker oder Diabetiker des Typ 2 und würden gerne Ihren Wert im Auge behalten? Dann kommen Sie vorbei und lassen sich bei uns Ihren Blutzucker messen.

Der PRT bietet den Bürgern die Möglichkeit ihren Blutzuckerwert kostenlos testen zu lassen.

Um den Blutzuckerwert zu erfahren, genüg ein kleiner Picks im Finger.

Sollten Sie merken, dass ihre Werte nicht der Norm entsprechen, können Sie dementsprechend handeln: Arzttermin ausmachen, Ernährungsberater aufsuchen, Bewegungsangebote in Anspruch nehmen, … Denn schon kleine Gewohnheitsumstellungen können ein Fortschreiten der Erkrankung meistens vermeiden.

Wann ?

An festgelegten Daten:
5x im Jahr, ohne Anmeldung. Kommen Sie einfach vorbei.
Bitte kommen Sie nüchtern oder 2 Stunden nach dem Frühstück.
Dieses Angebot ist kostenlos.

03/12/2018 Klinik St. Josef, St. Vith
Blutzuckermessung St. Vith
Hier können Sie sich von 8 - 11 Uhr kostenlos und ohne Voranmeldung den Blutzucker messen lassen.

05/12/2018 Patienten Rat und Treff Eupen
Blutzuckermessung Eupen
Hier können Sie sich von 8 - 11 Uhr kostenlos und ohne Voranmeldung den Blutzucker messen lassen.

Terminabsprache

Keine Zeit an den vorgeschlagenen Daten vorbeizukommen?

Machen Sie mit unserer Krankenschwester Stéphanie Wermeester einen Termin aus zur Blutzuckermessung. Dies ist immer montags, dienstags und donnerstags möglich.

Was ist eigentlich Diabetes?

Zucker, in der Fachsprache Glukose, ist der Hauptenergielieferant des Körpers und wird hauptsächlich in Form von Kohlenhydraten mit den Mahlzeiten aufgenommen. Daher steigt die Glukosekonzentration des Blutes auch nach dem Essen. In der Bauchspeicheldrüse wird dann das Stoffwechselhormon Insulin gebildet, das dafür sorgt, dass die Zuckermoleküle von den Körperzellen aufgenommen werden können.

Die Folge: Die Glukosekonzentration, der Blutzuckerspiegel, sinkt wieder, da der Glukose verarbeitet wird. Bei Menschen mit Typ-1-Diabetes bildet der Körper kein Insulin mehr nachdem das Glukose verarbeitet wurde.

Bei der häufigeren Form der Zuckerkrankheit, dem Typ-2-Diabetes, wird das Stoffwechselhormon nicht mehr in ausreichender Menge produziert und/oder die Körperzellen reagieren nicht mehr richtig auf das Hormon (man spricht von einer „Insulinresistenz“). Der Blutzucker wird nicht beziehungsweise nicht ausreichend abgebaut, der Blutzuckerspiegel steigt, was langfristig zu lebensbedrohlichen Folgeerkrankungen führt.

Ob der Blutzuckerwert im Normbereich liegt oder therapeutische Maßnahmen notwendig sind, lässt sich mit einer Blutzuckermessung überprüfen. Dazu ist ein Tropfen Blut notwendig, der sich mit einer Stechhilfe am besten an der Seite der Fingerkuppe gewinnen lässt. Dieser wird auf einen Teststreifen aufgebracht und vom Gerät analysiert.